Abteilung Trudering

Das dörflich geprägte Trudering im Osten Münchens besteht zum Großteil aus Wohnvierteln. Zentral befinden sich Handelsgeschäfte und angrenzend ein großes Gewerbegebiet. Neben diesen Schwerpunkten liegen S-, U- und Trambahn im Einsatzgebiet. Außerdem bescheren Güterzüge auf der Strecke zwischen Gronsdorf und Berg am Laim Gefahrguteinsätze.

Neben den drei Standardfahrzeugen rückt Trudering als einzige Abteilung Münchens mit einem Schlauchwagen aus. Dieser kann im gesamten Stadtgebiet bei bestimmten Alarmstichworten zum Einsatz kommen und die Wasserversorgung über lange Wegestrecke sicherstellen.

Großer Wert wird auf eine umfangreiche Aus- und Weiterbildung mit abwechslungsreichen Übungsobjekten gelegt. Oft wird mit anderen Abteilungen trainiert, zu weiteren Feuerwehren und Rettungsorganisationen wie das THW bestehen Kooperationen. Die Organisation und Durchführung der Ausbildung ist auf mehrere Köpfe verteilt, so dass sich diese auf ihr jeweiliges Spezialgebiet, z. B. Technische Hilfeleistung, Brandeinsätze, Schiene oder Gefahrgut, konzentrieren können.

Da Trudering der Stadtteil Münchens mit den meisten Vereinen ist, ist die Abteilung stark in das Vereinsleben der traditionellen Bevölkerung eingebunden. Bei Veranstaltungen und Festen stellt die Abteilung Trudering Fahnenabordnungen, Brandsicherheitswachen und Verkehrsabsicherungen. Über die Grenzen hinaus bekannt ist das große Truderinger Sonnwendfeuer.

Fahrzeuge

Funkrufname Kurzbezeichnung Fahrzeugtyp
TR 11.1 MZF Mehrzweckfahrzeug
TR 40.1 HLF 20/16 Hilfeleistungslöschfahrzeug
TR 40.8 LF 16/12 Löschgruppenfahrzeug
TR 58.1 SW 2000 Schlauchwagen