Abteilung Freimann

Wir sind eine von 22 Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr München, welche zusammen mit den Abteilungen Oberföhring, Harthof und Feldmoching den Bereich Nord bildet.

Für gewöhnlich rücken wir, gemeinsam mit den Wachen 4, 7 und 8 der Berufsfeuerwehr, zu 120 bis 160 Alarmen im Jahr aus. Das Einsatzspektrum reicht vom Kleinfeuer in Form eines brennenden Papierkorbs bis hin zu Gebäudebränden, schweren Verkehrsunfällen oder Großschadenslagen.

Zur Bewältigung der Einsatzlagen sind bei uns zwei Großfahrzeuge stationiert. Bei dem erstausrückenden Fahrzeug handelt es sich um ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/16), dem Standardeinsatzfahrzeug der Feuerwehr München. Darüber hinaus befindet sich in Freimann ein Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12).

Innerhalb Münchens gibt es verschiedene Spezialeinheiten, welche unter anderem auch aus Mitgliedern unserer Abteilung bestehen. So engagieren sich derzeit zwei Mitglieder zusätzlich in der Analytischen Task Force (ATF), welche zum Detektieren und Analysieren von Gefahrstoffen zu Einsatz kommt. Fünf weitere Freimanner Feuerwehrleute sind Flughelfer und unterstützen mit ihrer Einheit bayernweit beispielsweise bei Waldbränden oder Hochwasserlagen Hubschrauber der Polizei, Bundespolizei, sowie der Bundeswehr bei Außenlasttransporten.

Der Förderverein „Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Freimann von 1870 e.V.“ unterstützt die Arbeit der Freimanner Feuerwehr und beschafft durch Spenden beispielsweise zusätzliche Ausrüstungsgegenstände wie eine Wärmebildkamera oder einen Automatisierten Externen Defibrillator.

Fahrzeuge

Funkrufname Kurzbezeichnung Fahrzeugtyp
FR 11.1 MZF Mehrzweckfahrzeug
FR 40.1 HLF 20/16 Hilfeleistungslöschfahrzeug
FR 40.8 LF 16/12 Löschgruppenfahrzeug