Hilfeleistungskontingente

Für die verschiedenartigen Hilfeleistungskontingente zur länder- und staatenübergreifenden
Katastrophenhilfe stellen wir 100 der insgesamt 110 bei der Feuerwehr München vorgesehenen Feuerwehrleute sowie Fahrzeuge, Geräte und Logistik.

Jahr Ereignis Region/Ort
2013 Hochwasser Rosenheim und Passau
2006 Schneechaos Bayerischer Wald (Regen)
2005 Hochwasser Bayerisches Oberland (Bad Tölz)
2002 Hochwasser Elbe (Dessau, Raguhn, Jeßnitz)

Die aus Grund- und Spezialkomponenten bestehenden Hilfeleistungskontingente werden aus unseren regulären Einsatzkräften und Fahrzeugen rekrutiert. Eine Spezialkomponente kann zum Beispiel zum Bekämpfen von Sturm- oder Hochwasserschäden eingesetzt werden.

Hilfeleistungskontingente arbeiten weitestgehend autark. Das heißt, sowohl die Versorgungslogistik als auch die Führung des Kontingentes wird vor Ort im Einsatzgebiet aufgebaut. Zur Führungsunterstützung bei Kontingenteinsätzen kommen unsere Kolleginnen und Kollegen der IuK-Einheit zum Einsatz.