Brandschutzerziehung und Notfallvorsorge

WIR SIND …

… die Freiwillige Feuerwehr der Landeshauptstadt München

Wir unterstützen die Berufsfeuerwehr bei Bränden, Unfällen sowie Großeinsätzen und helfen bei Unwetter und Sturm. Wir übernehmen Aufgaben im Katastrophen­schutz und bei der Brandschutz­erziehung in Schulen und Kindergärten. Das neue Projekt „PRÄVENTION – EINFACH. WICHTIG. FÜR ALLE!“ bietet Brandschutz­erziehung unter anderem an Kindergärten, Grundschulen und weiterführenden Schulen in der Landeshauptstadt München. Ziel ist es, Kinder und Erwachsene mit Hilfe von kompakten Informationen, Praxistipps und geeigneten Materialien im richtigen Umgang mit Feuer und den Gefahren zu unterweisen sowie wichtige Notfall­kompetenzen zu vermitteln.

WIR SUCHEN …

… Ehrenamtliche für Brandschutzerziehung & Notfallvorsorge

Sie schulen Kinder und Jugendliche im Tandem mit einer/m FeuerwehrkollegIn. Hierbei führen Sie Versuche und praktische Übungen durch.
Sie bringen mit:

  • Freude am Präsentieren und an pädagogisch-didaktischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • zeitlich flexibel (überwiegend vormittags)
  • Affinität zum Bereich Feuerwehr, Brandschutz und Prävention
  • längerfristiges Engagement
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Lehrgang „ExpertIn für Brandschutzerziehung & Notfallvorsorge“

WIR BIETEN …

… Ihnen eine interessante Kinder- und Jugendarbeit im Feuerwehrumfeld

Dazu zählen:

  • Arbeit in ehrenamtlichen Teams
  • Stärkung sozialer Kompetenzen
  • Förderung von Selbstbewusstsein und Improvisationstalent
  • feuerwehrfachliche & brandschutztechnische Ausbildung
  • Ausbildung im Bereich »Erste Hilfe«
  • Dienstkleidung

Ein Feuerwehrfahrzeug mit benötigtem Equipment ist vorhanden. Sie erhalten zum Start einen interessanten und praxisrelevanten Lehrgang (siehe unten).

Starten Sie gut vorbereitet!

Für diese Tätigkeit erhalten Sie im Voraus einen interessanten und praxisrelevanten Lehrgang.

Termine
  • 17. und 18. März 2018 in München-Forstenried
  • 13., 14. und 15. April 2018 München-Schwabing
Inhalte
  • Organisation des Feuerwehr- & Notfallwesens, München*
  • Fahrzeuge, Technik und Geräte der Feuerwehr
  • Feuerwehr-Einsatzübungen, beispielsweise:
    • Brandbekämpfung, Einsatz einer Wärmebildkamera
    • Notfallmedizinische Versorgung mit Defibrillator (AED)
  • Grundlagen der Notfallpsychologie
  • Praktische Ausbildung an Feuerlöschtrainer und Brandübungspuppe
  • Präventionsarbeit für Kinder, Jugendliche & Erwachsene im Bereich Brandschutzerziehung und Notfallvorsorge

* Wir sind bei zwei Abteilungen der FF München zu Gast und besuchen außerdem die Feuerwache 2 sowie die Feuerwache 4 mit der Integrierten Leitstelle (ILS).

Alle AbsolventInnen des Lehrgangs erhalten die JugendleiterIn-Card (Juleica) sowie eine Bestätigung zur Ausbildung als BrandschutzhelferIn (nach ASR 2.2 bzw. DGUV Information 205-023).

Interesse?

Einfach mailen, anrufen oder das nachfolgende Formular ausfüllen und abschicken!

Freiwillige Feuerwehr München
Brandschutzerziehung & Notfallvorsorge
Ansprechpartnerin: Mica Socher

Heßstraße 120
80797 München
Telefon: 0 89 23 53 - 3 22 11
E-Mail: praevention(at)ffw-muenchen.de

Flyer „Prävention“ als PDF-Download

Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt-Praevention

Angaben des Kontaktierenden
captcha
* dieses Feld muss ausgefüllt werden

Bundesfreiwilligendienst bei der FF München

Bundesfreiwilligendienst bei der FF München

Für unser Projekt „PRÄVENTION – EINFACH. WICHTIG. FÜR ALLE!“ suchen wir eine/n weitere/n Bundesfreiwilligendienstleistende/n. Er/Sie wirkt aktiv bei der Planung, Organisation und Durchführung des Projektes mit und führt unter anderem Brandschutzerziehung und Öffentlichkeitsarbeit im Team durch. Anforderungen an die Bewerber:

  • aktives Mitglied einer Feuerwehr
  • Interesse am Thema Brandschutzerziehung und Notfallvorsorge
  • Teamgeist und Engagement
  • Führerschein Klasse B

Bei Interesse und für weitere Informationen einfach bei Mica Socher, Telefon: 0 89 23 53 - 3 22 11 oder praevention(at)ffw-muenchen.de melden. 

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst auf www.bundesfreiwilligendienst.de.