Unwetter „Wilma“ brachte Starkregen und Sturm

Von den teils heftigen Auswirkungen der Schauer und Gewitter des Tiefs Wilma war das Stadtgebiet München zum Glück weitgehend verschont geblieben. Dennoch waren insgesamt 23 wetterbedingte Einsätze für die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr München abzuarbeiten.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
31.05.201819:14Rose-Pichler-WegWasser im KellerHH, FD
31.05.201819:24EbereschenstraßeWasser im KellerHH
31.05.201819:29Feldmochinger StraßeBaum auf StraßeFD
31.05.201819:36Werner-Egk-BogenWasser in GebäudeHH
31.05.201819:46KämpferstraßeWasser in GebäudeFD
31.05.201819:48KrähenwegBaum/Ast auf StromleitungAU
31.05.201819:49FederseestraßeBaum/Ast auf GebäudeLL
31.05.201819:54Auf den SchrederwiesenFahrbahn/Gehweg überschwemmtLU
31.05.201819:54SandbergstraßeStraße überschwemmtAU
31.05.201820:01HasenberglstraßeWasser im KellerHH
31.05.201820:05Gustav-Schiefer-StraßeFahrbahn/Gehweg überschwemmtLL
31.05.201820:20GeorgenstraßeWasser in GebäudeOM
31.05.201820:23Ludwigsfelder StraßeStraße überschwemmtLU
31.05.201820:23S-Bahnhof LochhausenFahrbahn/Gehweg überschwemmtAU
31.05.201820:29DientzenhoferstraßeWasser im KellerFD
31.05.201821:19Dachauer StraßeStraße überschwemmtLU

Überflutete Straßen und Keller sowie Schäden durch den teils starken Wind waren für die Feuerwehrfrauen- und männer zu beseitigen. Einsätze, bei denen zum Beispiel „Wasser in Gebäude“, „Straße überschwemmt“ oder „Baum auf Gebäude“ gemeldet wurden, mussten abgearbeitet werden.

Von Seiten der FF München waren sechs Abteilungen in 17 Einsätzen an der Beseitigung der Unwetterschäden beteiligt.