ABC-Einheit

Unsere Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Stadtmitte werden im Stadtgebiet München zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr bei Gefahrguteinsätzen eingesetzt und im Rahmen der überörtlichen Katastrophenhilfe bei atomaren, biologischen und chemischen Gefahren herangezogen.

Die Übernahme der Spezialaufgabe ABC-Schutz (Schutz vor atomaren, biologischen und chemischen Gefahren) bedeutet für uns einen erheblichen Ausbildungsaufwand, der von allen Mitgliedern der Abteilung Stadtmitte getragen wird. 30 Aktive der Abteilung sind als CSA-Träger (Chemikalienschutzanzug) ausgebildet und stellen ihren Ausbildungsstand in einer jährlichen Einsatzübung unter Beweis.

Wir haben seit Übernahme des 1. ABC-Zuges München Stadt im Jahr 1984 durch die Abteilung Stadtmitte mittlerweile vier Sonderfahrzeuge, zwei Abrollbehälter sowie einen LKW-Anhänger aus Mitteln des Bundes, des Freistaates und der Landeshauptstadt München im Einsatz.

Analytische Task Force

Die Analytische Task Force (ATF) ist eine Spezialeinheit zur Erkennung von chemischen sowie biologischen und radiologischen Gefahren und wird in München als Kooperation zwischen der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr München betrieben.

Von den ehrenamtlichen Einsatzkräften der Abteilung Stadtmitte wird Auswertepersonal (C-Auswerter) für die ATF gestellt. Der CBRN-Erkundungswagen und der Gerätewagen GW-A/S der Abteilung Stadtmitte sind in die Ausrückeordnung der ATF integriert und werden vom gemeinsamen Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern (GMLZ) angefordert. 

Weitere Informationen vom BBK: Die Analytische Task Force (ATF) des Bundes

Notfallstation Bayern

Notfallstationen sind Einrichtungen des Katastrophenschutzes in Bayern mit der Aufgabe, nach nuklearen Unfällen die Schwere der radioaktiven Kontamination an Personen festzustellen und Erste-Hilfe-Maßnahmen einzuleiten.

Sowohl die ABC-Einheit wie auch die ATF und die IuK-Einheit werden auf Anforderung an einer Notfallstation tätig.