„Doppelt engagiert"

Kampagne zur Vereinbarkeit von Beruf und sicherheits­relevantem Ehrenamt.

Über 450.000 Frauen und Männer in Bayern engagieren sich ehrenamtlich bei den Feuerwehren und freiwilligen Hilfsorganisationen. Der selbstlose Ein­satz dieser Ehrenamtlichen ist eine unverzichtbare Säule unsers Systems der Hil­feleistung und Gefahrenabwehr.

Leider sind durch den ständig wachsenden wirtschaftlichen Druck viele Arbeitge­ber immer weniger bereit, das Engagement ihrer Mitarbeiter im sicherheitsrelevan­ten Ehrenamt zu unterstützen. Andererseits befürchten Arbeitnehmer berufliche Nachteile durch ihr Engagement.

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr möchte die Vereinbarkeit von Beruf und Ehrenamt in einer medienwirksamen Kampagne ins öffentliche Bewusstsein rücken.

Zum Starten des Videos auf das Bild klicken